skip to content
 

Literatur

Nachfolgend sind veröffentlichte Publikationen aufgeführt, in denen das Kinderheim gänzlich oder teilweise ein Rolle spielt. 

 

Cover allg. Angaben ggf. Bemerkungen

 

   

 

 

 

   

 

 

   

 

 

 

   

 

Ein ehemaliges Heimkind aus der Königsheide, hat seine Diplomarbeit an der Fotoakademie Köln im Jahr 2018 seiner Kindheit gewidmet. Sie trägt den Titel "Tage wie meine Kindheit" und kann hier bestellt werden.

 

 


Der erste Band der Anthologie-Reihe Heim-Echo mit dem Titel "Ein Heim - und doch ein Zuhause?" ist auf der Leipziger Buchmesse im März 2015 von der Gründungsinitiative Stiftung Königsheide unter Mitwirkung unseres Vereins herausgegeben worden.

 

 

Mit diesem Bestellschein kann das Buch angefordert werden.

 


 

Unsere Vorstandsvorsitzende hat unter dem Titel "Kein Heimkind und doch ein Eichhörnchen" in Band IV zum Thema Ehrenamt der Anthologie-Reihe des TEA Berlin e.V. ihren interessanten Weg zu unserem Verein auf einige Seiten beschrieben.

Karin Manke und Philipp Sonntag (Hrsg.):

"Mehr ehrlich als amtlich"


In Ost wie West, früher wie aktuell, gab und gibt es viel Engagement. Autoren berichten, wie sie zumeist gute Resonanz hatten, jedoch die Reaktionen von Ämtern und Behörden nicht immer angemessen waren. Im Buch wird auch nach fairen Visionen für zukünftige Solidarität in der Gesellschaft gesucht.


138 Seiten; brosch.; 
 2013,  
ISBN 978-3-936103-34-2; www.beggerow-verlag.de

Es kann zum Vorzugspreis von 10,00 Euro unter KEEV2008@aol.com zzgl. Versand- und Verpackungskosten bestellt oder während unserer Heimkinder-Sprechstunden (siehe INFO-Blatt 03/2014) erworben werden.

 


 



 

Paul Schikora: Aus dem Leben eines Heimerziehers 

Das in zweiter Auflage vorliegende Buch ist keine wissenschaftliche Abhandlung über Erziehungsprozesse. Der Autor erzählt, was er persönlich mit Kindern und Jugendlichen erfahren und durchlebt hat. Über vierzig Jahre arbeitet er in verschiedenen Einrichtungen mit schwererziehbaren Jugendlichen und sozial gefährdeten Kindern, deren Vertrauen nicht leicht zu erringen ist. Als umsichtigem, kritischem und überaus engagiertem Erzieher gelingt es ihm, in diesem sensiblen und oft vernächlässigten Bereich beachtliche Erfolge zu erzielen.Sein Werdegang widerspiegelt ein Stück deutscher Pädagogikgeschichte.

 

ISBN: 9783828001213 (früher: 3828001211)

Seiten: 304

Verlag: Frieling & Huffmann

Erschienen: 1997

  


 

In folgenden Bildbänden befinden sich darüberhinaus Abbildungen vom Kinderheim:

 

BERLIN 1945 - 1958
Herausgegeben von Herta Norden
Verlag: Das neue Berlin
Veröffentlichung: Mai 1958
Abbildung der Terrasse von Haus II mit Personen und mit Blick auf die Alte Schule im Kapitel "Gute Früchte 1952 - 1958" auf Seite 80

 

Deutsche Demokratische Republik
Herausgegeben vom Sachsenverlag Dresden im Jahr 1961
Abbildung Nr. 18 (Terrasse von Haus V mit Personen und mit Blick auf Seitenflügel von
Haus IV)